Rennbericht 5. Lauf Historic Grand Prix Zandvoort

Tourenwagen Classics 2018
5. Lauf Nürburgring (Zandvoort)

Mercedes-Doppelsieg in den niederländischen Dünen

Die Premiere der Tourenwagen Classics (TWC) auf der ehemaligen Formel-1-Rennstrecke von Zandvoort krönen Jörg Hatscher und der dreifache DTM-Champion Klaus Ludwig mit dem Gesamtsieg. Im fünften Saisonlauf feiert Hatscher mit seinem rund 490 PS starken Mercedes C-Klasse ITC (Ex-Jan Magnussen) damit seinen zweiten Erfolg. Mit dem zweiten Platz im Gesamtklassement baut Titelverteidiger Thorsten Stadler im Mercedes-Benz C-Klasse (1994, Ex-Ellen Lohr) seine Tabellenführung weiter aus. Als schnellster Zweiliter-Pilot sichert sich diesmal Gerhard Füller in seinem Renault Laguna (1998, Ex-Klaus Niedzwiedz) den dritten Gesamtplatz.
Gut aufgelegt zeigen sich auch die niederländischen Lokalmatadores. Marc Seesing gewinnt in seinem BMW M3 die am stärksten besetzten Klasse der Gruppe-A-Fahrzeuge vor Jan van Elderen im Ford Cosworth RS 500. Auch in der Wertung der Gruppe-H-Autos steht ein BMW ganz vorn: Cees Lubbers behält im BMW 635 CSI die Oberhand.

An den Stuttgarter Stern geht dagegen der Erfolg in der Gruppe N-Kategorie, die Ferdi Weischenberg im Mercedes-Benz 190E 2.5 16V für sich entscheidet.

Opel-Erfolg in der Zweiliter-Klasse
Für große Spannung im anspruchsvollen Dünenkurs an den niederländischen Nordseeküste sorgen die Zweiliter-Piloten. Nach seinem Ausfall beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix zeigt sich Opel-Pilot Gerhard Füller schon im Qualifying bestens präpariert und erzielt die schnellste Zeit vor Nürburgring-Sieger Alexander Schmidt im Renault Laguna (1997, Ex-Alain Menu). Doch Schmidt muss beim fünften Lauf mit seinem bildschönen Renntourenwagen aus der britischen Tourenwagen-Meisterschaft (BTCC) einen Ausfall hinnehmen. Nach einem technischen Defekt rutscht er ins Kiesbett. Füller feiert seinen zweiten Klassensieg dieser Saison.

Hinter dem Opel-Piloten zeigen Timo Hochwind und Bernd Knoch im BMW 318i (1994, Ex-Peter Kox) als Gesamtvierte ihre stärkste Saisonleistung. Auf der ehemaligen Formel-1-Rennstrecke verpassen sie zwar das Podium der Gesamtwertung, jubeln aber über den verdienten zweiten Platz in der Klasse.

Die Wertung in der Gruppe A (DTM) geht mit Marc Seesing ebenfalls an einen schnellen BMW-Piloten. Zusammen mit dem zweitschnellsten M3-Piloten Joachim Kiesch nimmt er den Ford-Sierra-Piloten ins Sandwich. Dahinter erreicht Marc Hessel in einem weiteren M3 (1988, Ex-Zakspeed) den vierten Platz. Sein Ex-DTM-Kollege Harald Grohs erreicht in seinem 1987er-Einsatzauto von BMW Vogelsang zusammen mit Ralph Bahr den sechsten Platz.

TWC-Teams begeistern Zuschauer im Zentrum von Zandvoort
Viele Zuschauer erleben die historischen Rennwagen auch bei der abendlichen Parade im Zentrum von Zandvoort. An der populären Spezialität des historischen Grands Prix im niederländischen Seebad beteiligen sich auch fünf Autos aus dem Feld der Tourenwagen Classic und begeistern die Zuschauer mit dem Motorensound ihrer ehemaligen DTM- und STW-Autos.

Mit ehemaligen DTM-Piloten und faszinierenden Renntourenwagen der 80er und 90er-Jahre lässt die TWC die einmalige Ära des Motorsports aufleben. Die erfolgreiche Rennserie zaubert zum ersten Mal DTM- und STW-Flair auf die traditionsreiche niederländische Strecke. Mit ihrer einmaligen Atmosphäre gehört die kurvenreiche Piste seit 2001 ohne Unterbrechung zum DTM-Kalender.

Tourenwagen Classics
Ergebnis (5. Lauf Zandvoort: 4,307 km)

Gesamtwertung
1. Jörg Hatscher/Klaus Ludwig (D), Mercedes-Benz AMG C-Klasse ITC, 31:48.072 Min. (121,89 km/h)
2. Thorsten Stadler (D), Mercedes-Benz AMG C-Klasse DTM, + 1.616 Sek.
3. Gerhard Füller (D), Opel Vectra STW, + 5,547 Sek.
Pole Position: Hatscher/Ludwig, 1:45.091 Min. (147,54 km/h)
Schnellste Runde: Hatscher/Ludwig, 1:45.939 Min.

Klassensieger
Klasse 1 (DTM/ITC): Jörg Hatscher/Klaus Ludwig
Klasse 2 (DTM-Gruppe H): Cees Lubbers (NL), BMW 635 CSI
Klasse 3 (DTM-Gruppe A): Marc Seesing (NL), BMW M3 (E30)
Klasse 4 (Zweiliter: STW/BTCC): Gerhard Füller
Klasse 5 (Gruppe N): Ferdi Weischenberg (D), Mercedes-Benz 190E 2,5-16

Hier die Ergebnisse sowie Tabelle im Detail

Nächster Lauf: 15./16. September 2018, Salzburging (A)

www.tourenwagen-classics.de