3. Lauf Nordschleife mit Permit A/B/C

Nach exakt 25 Jahren Pause kehrt mit den Tourenwagen Classics am 15. Juni 2018 die alte DTM auf die Nordschleife zurück.

Natürlich hat uns die Frage gequält, ob wir das den Autos überhaupt zumuten dürfen. Wochenlang wurde debattiert und sogar die Umfragen zeigten, wie kontrovers die Meinungen zu dem Thema waren. Von “MEGA Idee!” bis “Auf keinen Fall!” klafften sie auseinander. Dazwischen gab es eigentlich nichts. Nur Hop oder Top. Erst als wir uns ultimativen Rat bei keinem geringeren als “Mr. Nordschleife himself” einholten, wurde klar, das aus einem vagen Traum Wirklichkeit werden sollte.

Vokler Strycek, DTM Meister von 1984 und bis heute Rekordhalter an Nordschleifenstarts, war das Zünglein an der Waage durch ein mitreißendes Plädoyer für die Aufnahme der “Green Hell” in den Meisterschaftskalender der Tourenwagen Classics. Volkers Überzeugung, die Autos seien geradezu dafür gebaut wurden, zauberte am Ende ausnahmslos allen Anwesenden (inklusive Altstars Heger, Hessel und Grohs) auf der Abschlussfeier 2017 am Nürburgring breite Zustimmung in die Gesichter.

    Was für eine Show: Ludwig & Cecotto zelebrieren den legendären Fight im Rahmen der DTM am Nürburgring 2017

 

 

 

So ein Projekt realisiert man aber nicht eben mal so. Und schon gar nicht alleine. Es galt viele Fragen zu klären:

  1. Welche Veranstaltung, welcher Partner bietet den richtigen Rahmen?
  2. Welche sportrechtlichen Dinge müssen beachtet werden?
  3. Welche Lizenzen für welche Autos und Permits werden benötigt?
  4. Ist das alles zumut- und bezahlbar?
  5. Macht der DMSB das mit? Und welche Auflagen bekommen wir?

Henning Meyersrenken, Chef der Nürburgring Classic war hellauf begeistert von unserem Vorhaben und war der richtige Mann zum richtigen Zeitpunkt. Zusammen mit Marcus Herfort, auch bekannt von den Classic Days auf Schloß Dyck, half Meyersrenken, der Idee Form und Gesicht zu geben.

Selbst der ADAC würdigt den Schneid aller Beteiligten und revitalisiert das Prädikat Eifelrennen für die Tourenwagen Classics auf der Nordschleife. Karin Kölzer, gut bekannt aus der Youngtimer Trophy hilft bei der Organisation und Durchführung der Permits. Auch der DMSB unterstützt mit Gutem Willen und dem richtigen Augenmaß fürs Wesentliche.

Am Ende erwarten wir ein volles Teilnehmerfeld, gefüllte Ränge und Gänsehautfeeling für alle, die dabei sein werden. Ein großes Dankeschön jetzt schon an diejenigen, die uns Unterstützen!

Für Fans daheim und mobil unterwegs, wird Lars Zander von 3D-Racelog in gewohnter Weise das Spektakel und auch die Stimmen von Rainer Braun, Christa Haas und Danielle Hearty per Streaming LIVE übertragen. Geplant ist darüberhinaus eine Korso-Runde mit einem Duzend ex DTM Profis und vielen ex DTM Autos aus Tourenwagen Classics & Revival. Es soll ein fulminantes Foto-Shooting auf der Döttinger Höhe geben.

Folgende Permits sind für das Rennen erforderlich:

Permit A oder B Permit C
Klasse 1 ITC und Klasse 1
Klasse 2 Mercedes EVO 2, Audi V8  alle anderen
Klasse 3 Gruppe A / DTM
Klasse 4 Super Tourer STW
Klasse 5 Gruppe N / DTC / DTT

Erforderlich für alle Permits sind e-Learnings und Lehrgänge, bzw. Renn-Erfahrung auf der Nordschleife.

Hier die jeweiligen Dokumente, die auch beim DMSB eingesehen werden können:

  1. 2018 HB english Lizenzbestimmungen Auto-DPN Anhang 1_GB
  2. 2018 Lizenzbestimmungen NoS Permit ABCC
  3. Bestimmungen Fahrerlehrgang DPN C 01-2018
  4. DMSB Permit Nordschleife Stufe C 2018
  5. DMSB Permit Nordschleife Stufe A und B 2018

Und hie zur Einstimmung DAS Video der Golden Ära!